Noten kostenlos  
Google
Noten bestellen

CD-Tipp:

Thomas Hell spielt die Ligeti-Etüden

györgy ligeti: études pour piano

Die CD können Sie hier bestellen , wodurch Sie unsere Seiten unterstützen :) Herzlichen Dank !!

Accademia Bizantina (weiterer Tipp)

Wirbelnde Illusionsrhythmen, leere Saiten und Fanfaren

Gute Musik lässt sich am besten mit gutem Essen vergleichen.
Man sollte probieren, ob sie einem schmeckt und bei Gefallen geniessen. Aber man sollte vielleicht nicht soviel darüber schwatzen.
Die Möglichkeit des Vorhörens/Probierens dieser CD bei Amazon und JPC weckte bei mir das Interesse, mehr davon kennenzulernen. Als ich die CD gestern im Büro einer musik-interessierten Kollegin zeigte, sagte die gleich: "Auha, Ligeti, da musst du dich erst reinhören!"
Weitgefehlt!!:
Jedem, der schonmal Bartok gehört hat oder die freieren Improvisationen von Chick Corea, wird sich diese Musik sofort erschliessen. Beim zweiten Hören der Ligeti-Etüden fiel mir die "Trio-Music" ein, die Chick Corea mit dem Bassisten Miroslav Vitous und dem Drummer Roy Haynes 1982 aufgenommen hat. Auch an Bartoks Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta musste ich denken.
Aber Ligeti führt uns weiter. Mit seinen Klavier-Etüden schafft er eine Synthese aus improvisierter und notierter Musik, die an lebendiger Farbigkeit wohl nicht zu überbieten ist.
Aussagekräftig seine Überschriften:
Band I der Etüden (1985): " Wirbelnde Illusionsrhythmen, leere Saiten und Fanfaren "
Band II (1988 - 1994)" Flirrende Texturen und teuflische Treppen in unendlichen Klangräumen "
Band III (1995 - 2001) " Essenz der Polyphonie "
Okay, flirrende Texturen - wie macht man sowas als Rechtshänder im linken Bereich der Klaviertastatur? Ein Rechtshänder kann die linke Hand soviel üben wie er will, sie bleibt der rechten für alle Zeiten unterlegen ... Die Virtuosität, mit der Thomas Hell in der linken Hälfte des Flügels "flirrt", ist absolut neu und legt die Vermutung nahe, dass Thomas Hell Linkshänder ist?
Wie man der Webseite von Thomas Hell entnehmen kann, fand kein Geringerer als Alfred Brendel sehr anerkennende Worte zu der öffentlichen Aufführung der Ligeti-Etüden durch Thomas Hell.
Die durchsichtige Klangqualität der CD beleuchtet die Feinheiten dieser Musik, das "Flirren" steht im Raum :)

Friedemann Wilcke 2.11.2012

weitere Rezension zu dieser Aufnahme der Ligeti Etüden

noch eine interessante Kritik zu dieser Ligeti-Einspielung

Interview mit Thomas Hell

Der erste Band der Ligeti-Etüden ist - wie aus dem Notenband hervorgeht - Pierre Boulez gewidmet . Ligeti wurde für den ersten Band mit dem Grawemeyer-Award 1986, Louisville, Kentucky ausgezeichnet. Wikipedia