Noten online download
484
Google
Noten gratis
Thomann

(10.11.2015) Hier eine kurze Besprechung (und Empfehlung) vom CD-SACD-Player

Pioneer PD 50

Zunächst die Nachteile: 1. Der PD 50 besitzt keinen eigenen Kopfhörer-Ausgang.
2. Er liest keine Flac- oder 24 bit-Tondateien ein, die er in auf CD oder DVD gebrannter Form geboten bekommt. 3. Die Schublade ...

Was nicht in der Bedienungsanleitung steht: mp3s liest er nicht nur vom USB-Stick und von CDs - sondern auch aus auf DVDs gebrannten Ordnern. Die Zahl der Files sollte jedoch 526 nicht übersteigen, ab File 527 werden alle weiteren ignoriert. Welche Formate er sonst noch "versteht", entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung. Besonders interessant dürfte die Wiedergabe von DSF-Dateien sein.

Die vom Gerät unterstützten iPod-Funktionen haben wir nicht getestet. Der USB-Anschluss bietet die quasi verschleissfreie Wiedergabe von wohl beliebig vielen mp3's. Je mehr auf dem USB-Stick sind, desto länger dauert die Einlesezeit. Wer sehr unterschiedliche mp3's hintereinander angeordnet hat, wird sich über die Möglichkeit freuen, mittels "ALC" die Lautstärkeverhältnisse anzugleichen - womit aber Klangveränderungen einhergehen.

Zum Klang des Pioneer PD 50: (SACD + CD) Grosse Räume bildet er groß ab - auch ausserhalb der Stereoboxen - feine Hochton und Mitteltonauflösung, konturierter Bass.

Bei CD- und mp3-Wiedergabe lässt sich das sogenannte "Hi-Bit 32" einschalten. 16 bit werden hochquantisiert auf 32 bit. Dadurch verliert so manch "spröde" CD ihre Rauheit. Oft klingt aber auch "Pure Audio" besser. Bei mp3-Wiedergabe bietet der Pioneer zur Klangverbesserung die Option "SoundRetriever" an. In 2 Stufen anwählbar, sollen die bei Datenkompression entstandenen Verluste wieder ausgeglichen werden.

Wer einen alten CD-Spieler besitzt, der irgendwelche fantastischen Zusatzfunktionen anbietet - wie z.B. das Setzen von Indexpunkten auf CDs (beim Sony 337 ESD waren es 256 CDs, für die man im Player Programme oder Markierungen ablegen konnte!), wird sich freuen, dass er den Pioneer PD 50 als Digital/Analogwandler verwenden kann. Mit deutlichem Klanggewinn. Da der PD 50 neben dem USB-Eingang auch noch über 2 Digital-Eingänge verfügt (coaxial & optisch), lässt sich z.B. auch noch ein Netzwerkplayer anschliessen, der ihm Daten bis 192 kHz liefern darf. Klanglich insbesondere bei preisgünstigen Netzwerkplayern sehr interessant.

Wandlersektion des Pioneer PD50

kanalgetrennte Wandler des Pioneer PD 50

Typ Audio4pro DACs AK (Asahi Kasei) 4480EF Datenblatt

 

Pioneer PD 50

Pioneer PD 50
(Uhr und SACD gehören NICHT zum Lieferumfang)

Pioneer N-P01 als Zuspieler für die kanalgetrennten Wandler vom Typ Audio4pro DACs AK (Asahi Kasei) 4480EF des Pioneer PD 50

Hochauflösende SoundDateien zum kostenlosen Download: Alessandro Paganelli