www.mozart-noten.de

Hier sind die Fingerübungen, die uns aus Mozarts Klavierunterricht erhalten geblieben sind, es handelt sich um Alberti-Bässe:

pdf

Dies ist das einzige erhaltene Dokument, das von Mozarts Tätigkeit als Klavierlehrer zeugt.
Mozart hat die Übungen - eine systematische Abhandlung über den sog. Alberti-Bass - in der
zweiten Hälfte der 1780er Jahre geschrieben: vielleicht für den neunjährigen Johann Nepomuk Hummel,
der 1787/88 Mozarts Klavierschüler war..

Das Autograph wurde in der Sowjetunion erstmals 1962 veröffentlicht, kurz danach im deutschen
Sprachbereich.

Heute nehmen wir doch zum Teil andere Fingersätze für die Albertis etc - hängt das mit der damals üblichen Artikulation
zusammen oder der unterschiedlichen Tastenbreite im Vergleich zu den Klavieren heute ?
Oder was sagt uns das zu Mozarts KLAVIERSPIEL ? (Klaus Flashar)

weiterführende Links: GeneralbassStudien von Mozart Mozart Noten