Noten

 

Die deutsche Nationalhymne, komponiert von Joseph Haydn. Klaviernoten in High-Quality hier. weitere Nationalhymnen

Zurück zum Download-Archiv.

Nationalhymne deutsch

 

g, a, h, a: Anfangsnoten von Haydns "Gott! erhalte Franz den Kaiser"

"Vom Volck's- zum Deutschlandlied"

"Gott! erhalte Franz den Kaiser" von Joseph Haydn war zunächst ein Geburtstagsständchen für Franz von Österreich und wurde erstmals anlässlich seines Geburtstags am 12. Februar 1797 am Wiener Burgtheater gespielt. Das Kaiserlied wurde schnell populär und blieb die Hymne der österreichischen Monarchie bis zu deren Ende im November 1918 - freilich mit wechselnden Texten. 1841 schrieb August Heinrich Hoffmann von Fallersleben "Das Lied der Deutschen", das von zahlreichen Komponisten vertont wurde, sich aber zunächst weder mit Haydns Melodie noch mit einer anderen durchsetzten konnte. Erst 1922 erklärte Reichspräsident Friedrich Ebert die österreichische Hymne mit Fallerslebens Text zur Nationalhymne der Weimarer Republik. Ein Hymnendiebstahl der Deutschen? Während des Nationalsozialismus unsäglich missbraucht, wurde das "Deutschlandlied" nach 1945 zunächst verboten. Österreich und die DDR entschlossen sich schnell für Alternativen zu der nun ideologisch höchst negativ belasteten Hymne. In der Bundesrepublik dagegen entbrannte ein langer Streit um das Für und Wider. Schließlich blieb alles beim alten wie auch nach dem nächsten Einschnitt in der deutschen Geschichte, der Wende und Wiedervereinigung.
Claudia Maria Knispel hat die wechselvolle Geschichte des "Deutschlandliedes" recherchiert. "Vom Volck's Lied zur Nationalhymne" heißt ihr Beitrag.
Bayern2Radio So, 3. Oktober 2004, 9:03 h


Zitat aus der RadioZeitung des Bayerischen Rundfunks 40/2004

Noten bestellen
Noten kostenlos (download)
Notenkatalog online
Schwerpunkt kostenlose Noten

Hier geht es zu den Klaviernoten für wirklich grosse Zwergkaninchen !