122879
Google
kostenlose Noten


Rachmaninoff - Rachmaninow - Rachmaninov

Sergei Wassiljewitsch Rachmaninow ( Sergej Vasil'evic Rachmaninov; er selbst benutzte als Umschrift seines Namens Rachmaninoff; * 20. Märzjul./ 1. April 1873greg. auf dem Landgut Semjonowo bei Staraja Russa im Gouvernement Nowgorod, Russisches Kaiserreich; † 28. März 1943 in Beverly Hills) war ein russischer Pianist, Komponist und Dirigent.

Zitat aus Wikipedia - Lesen Sie bitte auch, welche Kritik Rachmaninoff bekam

Nocturne c moll

Nocturne F-Dur (1887)

Song without Words - Lied ohne Worte (1887)

Romanze (1887)

Elegie op. 3 Nr.1

Prélude cis-moll / c sharp minor - opus 3 Nr.2 (A Monsieur A. Arensky)

Polichinelle - opus 3 Nr.4

Morceau de fantaisie (1899)

Morceaux de Salon op.10 Nr. 1 2 3 4 5 6 7

6 Moments musicaux op.16 Nr. 1 2 3 4 5 6

Lilacs op.21 Nr.5

Préludes opus 23 Nr. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Préludes op.32 Nr. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 (1910)

Etudes Tableaux opus 33 Nr. 1 2 3 4 5 6 7 8

Daisies - Transkription für Piano op.38 (3)

Etudes tableaux op. 39 Nr. 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Polka italienne 4-haendig - for four hands - a quatre mains

Valse 6-haendig - for six hands - a six mains

3 Sätze aus der Partita E-Dur für Violine BWV 1006, von Rachmaninov für Klavier bearbeitet: Preludio Gavotte Gigue

Corelli Sarabande, bearbeitet von Rachmaninoff

Hopak (Mussorgski - bearbeitet von Rachmaninoff)

Lullaby (Tschaikowski - bearbeitet von Rachmaninoff)

Hummelflug / The Bumble-Bee (N. Rimsky-Korsakoff - Transcribed by Sergei Rachmaninoff)

Minuet (aus der “L’Arlésienne Suite”) (Georges Bizet - Klavierfassung von Rachmaninow)

Oriental Sketch (1938)

Polka de W.R.

Scherzo aus dem Sommernachtstraum - Scherzo from Midsummernight`s
Dream

Rachmaninov bei Amazon

Rachmaninov mit Svjatoslav Richter  

 

oben: Ausnahme-Pianist Svjatoslav Richter ist beim 2. Klavierkonzert eine Jahrhundertaufnahme geglückt. Auf der abgebildeten CD spielt er zusätzlich das 1. Klavierkonzert von Tschaikowsky.    
  Im Allgemeinen gilt vielleicht: Wer alle Klavierkonzerte von Rachmaninov studiert hat, spielt sie meist fantastisch. Das trifft auf Vladimir Ashkenazy genauso zu wie auf Stephen Hough, dessen Zusammenstellung zusätzlich die Paganini Rhapsodie enthält und die es sogar als Hybrid-SACD gibt, die -da inzwischen fast ausverkauft- zu abenteuerlichen Preisen angeboten wird. Die 1970 (!) aufgenommene Doppel CD von Ashkenazy mit dem London Symphony Orchestra unter der Leitung von André Previn liegt heute (04.01.2014) auf Platz 1 der verkauften Klavierkonzert-CDs bei Amazon.

Wer jedoch fordert, dass nur ein Russe russische Komponisten richtig zu interpretieren vermag, sollte dann doch bitte noch einen Schritt weitergehen und sagen: "Nur der Komponist selbst ist der ideale Interpret seiner Werke!"

Bei Rachmaninoff haben wir es da leicht, ihn mit einigen seiner eigenen Werke zu hören. An die Klangqualität sollten Sie nicht zu hohe Ansprüche stellen: Die Aufnahmen sind meist in den 20-30-40-er Jahren des letzten Jahrhunderts entstanden.