Noten.com
446906
Google
Noten.de

Robert Schumann

Toccata op. 7

Dédiée à son ami Louis Schunke - Komponiert 1830-1833

Auch unser Webmaster hat sich einmal an der Toccata versucht - der Reiz dieses Stückes wird ja schon beim Anhören der Midi-Datei deutlich: Motorischer Spaß mit fetzigen Harmonieabläufen - es geht hoch und runter - vorgezogene Noten (in der Klassik nicht gerade der Alltag) sind hier wesentliches Bauteil der Komposition. Seitenweise Doppelgriffe ... wer hier Ermüdungserscheinungen oder gar einer Sehnenscheidenentzündung vorbeugen möchte, dem sei geraten, die berüchtigten Brahms Übungen und/oder das Werk von Joseffy parallel zu studieren. Als Einstieg mag auch die SextenEtüde von Chopin dienen - da kommt man wenigstens durch. Auch wenn es sich um "Doppelgriffe" handelt: Idealerweise übt man zunächst die Stimmen jeder Hand getrennt - es ist dann später leichter, beispielsweise die Oberstimme zu betonen, oder den Baß. Schumann ist mit der Toccata eine Komposition gelungen, die sich nahtlos in das Repertoire aktueller Jazzpianisten einfügen ließe (wäre sie nicht so schwer !).

pdf midi

Allegro

Midi von Klaus Flashar


Tipp für den Klavierunterricht Novelletten Sinfonische Etüden Intermezzi Phantasiestücke
Gesänge der Frühe
Impromptus Kreisleriana Toccata Papillons Arabeske

Robert Schumann