17760
Google
kostenlose Noten

Noten

 

- Eine kleine Einführung in das Notenschreibprogramm Sibelius von Lioba Shin, Berlin -

1 2 3 4 5

In dem Seminar "Neue Medien" habe ich einige Notenschreibprogramme kennen gelernt. Diese waren Finale, Sibelius, Capella und Lily Pond. Weil mir Capella und Finale schon bekannt waren, habe ich mich diesmal mit Sibelius näher beschäftigt .
In dem folgenden Kapitel möchte ich einen leichten Einstieg in das Programm ermöglichen. Lioba Shin am 12.02.2009


Meine Kurzanleitung für Sibelius:

Voraussetzungen:
Folgende Hilfsmittel werden benötigt, um gut mit Sibelius arbeiten zu können:
1. ein moderner Computer
2. eine gute Soundkarte,
optional:
- eine Tastatur mit numerischem Tastenfeld,
- ein Keyboard mit Midi In-Out und ein
- Midi-Interface.

Die ersten Schritte zum Erstellen eines einfachen Notensatzes sind nicht schwer zu erlernen.
Arbeitsweise:
1. Starten von Sibelius
2. dann oder am Besten vorher überlegen, was man erstellen möchte.
Vorlagen ( z. B. eine Klavierpartitur) sind genug vorhanden.
Die ersten Fenster bis zur Taktartangabe kann man getrost überspringen.
3. Dann der erste wichtige Schritt:
die Taktartangabe, einen evtl. Auftakt nicht vergessen.
z.B. ¾ Takt anklicken und die Balkengruppierung einstellen - 3 x 2 Achtelgruppen oder eine 6-Achtelgruppe.

1 2 3 4 5 weiter

Notensuchmaschine
Gästebuch
Kammermusik
JugendKammerOrchester
leichte Noten
neue Noten
Komponist
aktuelle Nachrichten
interaktive Linkliste
kostenlose Kleinanzeigen
CD & DVD
Impressum 
Online Klavierschule
Online Support